onlinewettanbieter.info
Sportwettenanbieter im Vergleich
Startseite | Facebook | Webmaster | Impressum
Wettanbieter nach Einzahlungsbonus Wettanbieter nach Sprachen Wettanbieter nach Währungen Wettanbieter nach Einzahlungsoptionen Wettanbieter nach Auszahlungsoptionen

Guthabentransfer zwischen 2 Wettanbietern

Wenn Sie unsicher sind ob ein Buchmacher auch wirklich unkompliziert auszahlt oder wenn Sie Angst haben limitiert oder ausgeschlossen zu werden bei einem Wettanbieter auf Grund zu hoher und/oder zu vieler Gewinne, dann gehen Sie doch zukünftig einfach wie folgt vor: Sie transferieren ihr Guthaben einfach vom jeweiligen Buchmacher zur Betfair, denn Betfair ist vorrangig eine Wettbörse ist verdient sein Geld durch Provisionen auf die Umsätze, welche auf der Wettbörse getätigt werden. Somit muss man bei Betfair keine Angst haben nicht ausgezahlt oder limitiert zu werden, ganz im Gegenteil, denn Betfair zahlt bei den meisten Auszahlungsoptionen innerhalb von 24 Stunden aus. Nun aber eine kurze Erklärung wie man sein Guthaben von einem Buchmacher zu einem anderen Buchmacher (z. B. Betfair) bekommt. Man nehme ein beliebiges Sportereignis, am einfachsten eines mit nur 2 möglichen Wettausgängen, zum Beispiel ein Tennisspiel - Spieler A gegen Spieler B. Von Vorteil ist, wenn man sich "sicher" ist das zum Beispiel Spieler A gewinnen wird. Dann setzt man beim Buchmacher (von dem man sein Geld wegtransferieren möchte) sein Guthaben auf Spieler B und bei der Wettbörse (oder einem anderen Buchmacher) die entsprechende Gegensumme auf Spieler A. Ein Beispiel könnte wie folgt aussehen: Spieler B hat eine Quote von 3,0 und Spieler A im besten Falle eine Quote von 1,5. Dann setzt man zum Beispiel 100 Euro auf Spieler B und im gleichen Atemzug 200 Euro auf Spieler A. Wenn dann Spieler A auch tatsächlich gewinnt, hat man beim Wettanbieter (wo man das Guthaben weg haben wollte) sein Geld "verloren" und bei der Wettbörse gewonnen. Somit hat man sein Geld ganz einfach von einem zum anderen Buchmacher transferiert. Sollte es einmal nicht klappen und der "falsche" Spieler oder die falsche Mannschaft gewinnen, dann probiert man dies einfach nochmal. Wichtig hierbei ist nur, dass die Quoten so gut wie möglich sind um nicht zu viel "Verlust" in Kauf nehmen zu müssen. Haben Spieler A und Spieler B nämlich zum Beispiel eine Quote von jeweils 1,9 und man möchte 100 Euro transferieren, dann wird man immer 10 Euro verlieren - man setzt auf beide Spieler 100 Euro und bekommt aber "nur" 190 Euro raus. Eine Möglichkeit wäre in dem Fall noch, auf Spieler A (der gewinnen soll) ein wenig mehr setzt, z. B. 110 Euro und würde dann 209 Euro herausbekommen. Da man bei Spieler B 100 Euro gesetzt und verloren hat, hat man sein Geld ohne grosse Verluste ganz einfach transferiert. Dieser Tipp ist eine Win-Win-Win-Situation für alle Beteiligten, aber am meisten für Sie und zwar weil Sie 1.) das Geld da hin transferieren können, wo Sie sicher sind es ausgezahlt zu bekommen 2.) keine Angst haben müssen bei einem Buchmacher limitiert oder ausgeschlossen zu werden und 3.) Wenn Sie bei den Buchmachern dauerhaft verlieren (da Sie ja ihr Guthaben nicht auszahlen lassen sondern zum Beispiel zur Wettbörse Betfair transferieren und dort auszahlen lassen) bekommen Sie bei den Wettanbietern meist öfter und bessere Wiedereinzahlungsbonis oder andere Aktionen angeboten. Schliesslich verdient der Wettanbieter ja an Ihnen gutes Geld, da er nichts an Sie auszahlen muss wenn Sie ihr Guthaben immer von ihm wegtransferieren. Mit diesem Tipp können Sie sich ab sofort bei allen Sportwettenanbietern anmelden und alle Einzahlungsbonis sowie weiteren Angebote und Aktionen problemlos mitnehmen ohne Angst haben zu müssen bei einer Auszahlung vor Probleme gestellt zu werden. Nicht zu vergessen, dass Sie so natürlich auch immer bei den Anbietern mit den höchsten Wettquoten wetten können.
online Wetten | Sportwetten Bonus | beste Wettanbieter | Wetten ohne Einzahlung | Sportwetten ohne Einzahlung | Internet Wetten | Wetten Bonus | bester Wettanbieter

OnlineWettanbieter.info - Copyright by Daniel Dressler & danidres-media